Seminarziele

Welchen Eindruck Sie bei anderen hinterlassen, hängt zum größten Teil von Ihrer Stimme und Körpersprache ab. Nur wenn die Tonspur und die non-verbalen Botschaften zusammenpassen, sind Sie wirklich glaubwürdig und überzeugend.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie auf andere wirken und wie Sie Ihre Überzeugungskraft durch Körpersprache und Stimme verstärken.  Mit einer klaren Sprache und einer souveränen Körperhaltung agieren Sie im Kontakt mit Kollegen, Vorgesetzten und Kunden noch präsenter, sicherer und erfolgreicher. Außerdem lernen Sie, durch das richtige Sprachniveau zu punkten und zustimmende und ablehnende Signale Ihrer Gesprächspartner früh wahrzunehmen und dadurch die Kommunikation besser zu steuern.

Sie erhalten direktes videogestütztes Feedback und konkrete Anregungen, wie Sie in den Lernfeldern „Stimme“ und „Körpersprache“ Ihre Stärken ausbauen und Verbesserungspotenziale erschließen. Wir trainieren vorrangig anhand konkreter Situationen aus der Praxis der Teilnehmer.

Inhalte

  • Bedeutung von Stimme und Körpersprache für gelungene Kommunikation
  • Die non-verbalen Wirkfaktoren in der Übersicht
  • Was bedeuten: Halo-Effekt, Priming und Pacing?
  • Die innere Einstellung: Voraussetzung für den glaubwürdigen und 
    authentischen Auftritt
  • Alphasignale senden mit Stimme, Körpersprache und Körperhaltung
  • Mit der Stimme die rhetorische Kompetenz verstärken
  • Wirkungsvolles Sprechen: Sprechtempo, Pausen, Modulation
  • Bewährte Übungen bei undeutlichem Sprechen und Äh-Sagen
  • Wie Ihre Begeisterung und Selbstüberzeugung Stimme und Körpersprache beeinflusst
  • Die Körpersprache anderer lesen – Mimische Signale richtig interpretieren.
  • Non-verbale Schlüsselsignale bei Akzeptanz und Widerspruch
  • Transferhilfen: Wie Sie Lernvorsätze im Alltag umsetzen

Nutzen

  • Sie erfahren, wie Sie die Wirkung Ihrer Stimme, Ihres Sprechverhalten und Ihrer Körpersprache auf Ihre Zuhörer steuern können.
  • Sie bekommen videogestütztes Feedback zur Wirkung Ihres verbalen und von-verbalen Verhaltens
  • Sie lernen, die körpersprachliche Signale Ihres Gegenübers zu entschlüsseln und Ihr kommunikatives Verhalten darauf abzustimmen
  • Sie lernen, Alpha-Signale einzusetzen, um eine stärkere Wirkung bei dominanten Gesprächspartnern zu erzielen.
  • Sie sind in der Lage, rhetorische Verstärker einzusetzen, um Ihren Botschaften mehr Nachdruck zu verleihen und überzeugender wahrgenommen zu werden.

Methoden

Trainer-Input, Einzel-, Gruppen- und Plenumsübungen, Erfahrungsaustausch, videogestütztes Training mit Feedback, Simulation praxisnaher Situationen, Tools für den Transfer (Optional: eBook; Hörbuch; Online-Videotraining; Transfercoaching)

Digitale Lern- und Transferhilfen

  • Bestseller des Referenten: „Argumentieren unter Stress“ (auf Wunsch auch als eBook)
  • Gleichnamiges Hörbuch für das Lernen unterwegs
  • Optional wird das Online-Videotraining „Argumentieren und Überzeugen“
    zur Transferunterstützung eingesetzt. Auch in englischer Sprache verfügbar.
  • Optional: Transfergespräche mit dem Trainer nach vier bis sechs Wochen.

Zielgruppe

Führungs- und Fachkräfte, die ihre Rhetorik und Überzeugungsfähigkeit weiterentwickeln wollen.

Zeitmodelle

  • Zwei Tage: max. 8 Teilnehmer
  • Ein Tag: max. 5 Teilnehmer kombiniert mit Online-Videotraining